Innovationen

INVERSE-Prozess

Beim patentierten INVERSE-Verfahren hat der Laminator im Gegensatz zum Standard-Prozess eine obenliegende Heizplatte und eine unten eingespannte Membran. Die Beheizung des Laminates erfolgt von oben, d.h. der Wärmeeintrag erfolgt nicht durch das Trägermaterial. Damit lassen sich kürzere Laminierzeiten (bis zu 42%) realisieren. Hierbei wird das Laminat mit der untenliegenden Membran gegen die oben angebrachte Heizplatte gepresst und laminiert. Das Laminieren von dünnen, flexiblen Modulen ist ebenso möglich, wie das Laminieren von Materialien mit dickem bzw. isolierendem Trägermaterial. Ein vorzeitiges Aufschmelzen des Verkapselungsmaterials während des Evakuierens ist ausgeschlossen. Ein Stifthub wird dafür nicht benötigt.

"3in1"-Prozess 

Beim patentierten "3in1"-Prozess wird der Laminator mit zwei Membranen und zwei Heizplatten bzw. mit einer oberen Heizplatte und einer unteren Kühlplatte ausgerüstet. Das Laminat wird zunächst wie beim INVERSE-Verfahren laminiert. Das Laminat ist zwischen der oberen und unteren Membran fixiert. In diesem Zustand wird das Laminat anschließend gegen die untere Platte gedrückt und kann somit kontrolliert abkühlen.

Autoklavfreier SentryGlas® und PVB Prozess

SM InnoTech bietet für Ihre Laminatoren incapcell®und profilam einen vom Hersteller bestätigten autoklavfreien Prozess für SentryGlas® und PVB.

Werkzeugloses Laminieren, 3D-Laminierung/-Verformung

Im incapcell®-Laminator können mit dem "3in1"-Prozess auch dreidimensionale Formteile aufgrund ihrer eigenen Produkteigenschaften ohne zusätzliches Werkzeug laminiert werden.

Membranloses Laminieren

Für spezielle Produkte oder Anwendungen können unsere incapcell®-Laminatoren auch membranlos betrieben werden.

Vakuum-Sack 

Mit dem patentierten Vakuum-Sack-System können Laminate auch membranlos laminiert werden. Der entscheidende Vorteil hierbei ist, dass das Laminat nach dem Ausfördern aus dem Laminator im Vakuum-Sack fixiert bleibt. Ein Verschieben oder Lösen des Laminats während der Abkühlphase ist somit ausgeschlossen.

Cross laminating

Beim patentierten Cross laminating wird mit einem speziellen Dichtrahmen für eine gleichmäßige und simultane Verpressung aller Module gesorgt. Zudem verringert es eine Zellverschiebung und sorgt für gleichbleibende und beste Modulqualität.

 

Möchten Sie noch mehr Vortreile erfahren, dann kontaktieren Sie uns.